Dieter Kasparis Blues-Bajásch


Über die Band

Dieter Kasparis Blues-Bajásch spielen einen Mix aus eigenen Öcher-Blues-Songs und traditionellem Rhythm & Blues. Die letzte CD „Dröimer“ erschien 2018 und wurde von Manfred Leuchter produziert.

Die Besetzung besteht aus:
Dieter Kaspari – Gitarre/Voc
Uwe Böttcher – Bass/Geige/Bratsche
Mark Beumers – Gitarre
Semmel Sembritzki – Sax

Kurz-Bio – Dieter Kaspari – Musik

Dieter Kaspari tritt seit 1965 als Sänger, Gitarrist und Mundharmonikaspieler auf, davon 12 Jahre als Profi in verschiedenen Bands wie Cave Dwellers oder Credo. In Aachen genießt besonders TRUSS immer noch einen legendären Ruf. Wichtiger sind für Kaspari aber die zweieinhalb Jahre on the road mit Champion Jack Dupree und vielen anderen amerikanischen Blueslegenden. Große Tourneen machte er auch mit Charles & Morgan, im Vorprogramm von Golden Earring, Greenslade, Earth and Fire und Livin´Blues.

Erschienen sind bisher folgende Solo-CDs: „De Pau erav“ – “Blues mich jet“ – „Hongsdag“ und „Chreßfess-Handmade“ waschechter Blues in einem Öcher Platt, wie man es nur auf den Straßen dieser Stadt lernen kann. Und das, wovon er singt, kann man nur im wirklichen Leben lernen, in Aachen oder anderswo.

Am 06. Januar 2014 erhielt Dieter Kaspari den „Thouet Mundarpreis der Stadt Aachen“.

Dieter Kaspari ist festes Mitglied im Ensemble von „Pech & Schwefel“ an der Aachener-Puppenbühne „Öcher Schängche“.

In Zusammenarbeit mit dem Kabarettisten Wendelin Haverkamp hat Kaspari in den letzten Jahren verschiedene Projekte realisiert.

Im September 2017 erschien sein Lied-Text/Fotobuch „Heämet“. Seine aktuelle CD „Dröimer“ wurde produziert und aufgenommen im Musentempel zu Aachen von Manfred Leuchter – 2018

Foto: Franz-Peter Beckers